Gutes vom Dinkelberg

Rheinfelden

Geschichte

Rheinfelden

Die 1922 gegründete Stadt Rheinfelden (Baden) ist eine moderne Industriestadt. Sie verdankt ihre Entstehung dem Bau des ersten Flusskraftwerks in Europa (1895-1898). Dennoch lassen sich Spuren der reichen Vergangenheit vor allem in den Teilorten entdecken: Die Geschichte der St.-Mauritius-Kapelle bei Nordschwaben mit ihrem Barockaltar geht bis ins Mittelalter zurück und im Schloss Beuggen sind heute noch die typischen Grundzüge einer Wasserburg erkennbar. Und wer in der Umgebung auf Entdeckungstour geht, findet bei Nolligen einen römischen Gutshof oder die Überreste einer alten Fliehburg bei Degerfelden.

Die Entwicklung der Industriestadt Rheinfelden (Baden) begann um die Jahrhundertwende mit dem Bau des Flußkraftwerks (1895-98). Industriebetriebe, Wohn- und Geschäftshäuser siedelten sich auf dem damals noch kaum bebauten rechten Rheinufer an, über die Gemarkungsgrenze der Dörfer Karsau und Nollingen hinweg. Diese rasch wachsende Siedlung, 1901 noch als Nebenort der alten Dorfgemeinde Nollingen zugeteilt, wurde 1922 zusammen mit der Muttergemeinde Nollingen, zu der auch Warmbach gehörte, zur Stadt Rheinfelden (Baden) ernannt. Anfang der 70er Jahre erfolgte die Eingemeindung der sieben bis dahin selbständigen Dörfer Adelhausen, Degerfelden, Eichsel, Herten, Karsau, Minseln und Nordschwaben.

Anmerkung der Redaktion:
Warmbach wurde 1921 auf eigenen Wunsch in die Doppelgemeinde Nollingen-Rheinfelden eingemeindet. Ab ca. 1900 spricht man von der Doppelgemeinde Nollingen-Rheinfelden. Im Text heißt es aber, das Rheinfelden bis 1922 ein Nebenort von Nollingen gewesen sei. Tiefergründige Infos sind hier nachzulesen: http://www.rheinfelden.de/de/Bürger,-Verwaltung+Politik/Stadtgeschichte

Leben heute

Rheinfelden

Die Kernstadt von Rheinfelden (Baden) ist reizvoll direkt am Rhein gelegen. Die Ortsteile dagegen mit ihren malerischen alten Ortskernen liegen auf dem landschaftlich äußerst abwechslungsreichen Dinkelberg. Kurze Wege nach Basel und in die übrige Schweiz sowie in den Schwarzwald machen die Stadt zu einem idealen Ausgangspunkt für Ausflüge. Besonders Rheinfeldens Schwesterstadt Rheinfelden Schweiz, eine 850 Jahre alte Zähringerstadt mit historischem Stadtkern, ist einen Ausflug wert.